OPFER VON GEWALT|Hilfe|Ansprechpartner|Lüneburg

Hallo Community,


um der LSBTI-Community aus Lüneburg & Umgebung näher zu kommen, um Ressentiments abzubauen und ein Stück weit greifbarer zu sein, kommt der Polizeikommisar Jan Meier in den checkpoint queer. Dieser ist in der Polizeidirektion Lüneburg „Ansprechperson für LSBTI*Q“ und damit zuständig für die Community in den Landkreisen Lüneburg, Lüchow-Dannenberg, Uelzen, Celle, den Heidekreis, Rotenburg/Wümme, Stade und Harburg.

In seinen Beratungszeiten im checkpoint queer möchte er Opfern von LSBTI-feindlicher Gewalt anbieten, diese zu rechtlichen Fragen zu informieren. Natürlich ist er ebenso im Themenfeld
„Häusliche Gewalt in LSBTI-Beziehungen“ ein kompetenter Gesprächspartner.

Jeder, der in den beispielhaft genannten Bereichen oder ganz allgemein zu dem großen Themenfeld „LSBTI und Polizei“ Fragen oder Anregungen, Sorgen oder auch Wünsche hat, ist eingeladen,das für die Region und den Landkreis neue Beratungsangebot anzunehmen.

Die neuen Räume des checkpoint queer bieten dazu den perfekten Rahmen, denn erstmals werden dort potenzielle Klienten in einem Teil ihrer eigenen Lebenswelt auf Augenhöhe und niedrigschwellig unterstützt.

Wir haben für Euch einen Infoflyer erstellt - der Euch weiterhelfen kann. Es gibt eine weitere Ansprechpartnerin und Möglichkeiten Jan Meier bzw. Svenja Schuhmann telefonisch oder per email zu erreichen.

Die Termine für 2018 sind bis jetzt: 10.01., 14.2/3., 11.4., 09.05, 13.06. ab 18.00 Uhr, im checkpoint queer, Beim Holzberg 1(unweit vom Bahnhof), 21337 Lüneburg.